Wassertrampolin

Viele Sportgeräte sind in Vergessenheit geraten, so auch das Trampolin. An den Turnunterricht aus der Schulzeit erinnert man sich äußerst ungern, kalte Turnhallen und veraltete Sportgeräte waren keine Seltenheit. Das Trampolin zählte aber zu den beliebteren Sportdisziplinen, weil es eine Menge Spaß und Abwechslung gebracht hat und weil man es auch zu mehreren Personen gleichzeitig benutzen konnte.

Heutzutage ist der Trampolinsport wieder salonfähig geworden, es finden ganze Weltmeisterschaften statt und seit dem Jahre 2000 ist das Trampolinturnen auch olympische Disziplin.

Das Wassertrampolin

Auch der Sport- und Fitnessmarkt entwickelt sich weiter und glänzt in den letzten Jahren durch Innovationen. Allerlei neue Sportartikel erobern den weltweiten Markt, darunter finden sich teilweise sehr skurrile Sachen, aber dank der neuen technischen Errungenschaften eröffnen sich auch ganz andere Möglichkeiten.

Was ist ein Wassertrampolin?

Das Wassertrampolin ist im Prinzip ein aufblasbares Trampolin was auf dem Wasser schwimmt. Es ist kreisrund konstruiert und besteht aus sehr belastbarem und stabilem PVC Material, welches aufgeblasen werden muss. Ist der Rand aufgeblasen ist es sofort einsatzbereit. Die belastbare und elastische Matte ermöglicht das Hüpfen auf dem Trampolin, es lässt sich aber auch hervorragend als Badeinsel zu Lande oder zu Wasser nutzen.

Das Wassertrampolin ist an heißen Tagen der ideale Begleiter im Schwimmbad oder am Badesee – man zieht auf jeden Fall sehr viele neidische Blicke auf sich.

Welche Trampolingrößen gibt es?

Die Wassertrampoline sind in unterschiedlichen Größen und für unterschiedliche Belastbarkeiten erhältlich. Vor dem Kauf sollte man sich selber die Frage beantworten, wie viele Personen das Trampolin nutzen möchten und ob es sich dabei um Kinder oder Erwachsene handelt.

Die kleinen Wassertrampoline haben meist einen Durchmesser von 150 cm, die großen Modelle können schon einmal bis zu 360 cm und mehr Durchmesser haben. Je größer das Wassertrampolin ist, desto teurer ist es natürlich auch – die Modelle für Erwachsene können da durchaus einen 4-stelligen Eurobetrag kosten.

Vor dem Kauf sollte man sich auch über die Belastbarkeit des Wassertrampolins informieren, die kleineren Trampoline sind meist nur für Personen bis zu einem Körpergewicht von 60 kg geeignet, die großen Trampoline können mehrere Personen tragen. Die Angaben zur Belastbarkeit sind auf der Produktverpackung oder in der Beschreibung zu finden.

Besonderheiten, Ausstattung und Zubehör

Wie bereits erwähnt, gibt es die Wassertrampoline in unterschiedlichen Größen zu kaufen. Die kleineren Modelle können meist auch umgedreht als Planschbecken benutzt werden, so wie der „Sunflex Sport Multifunktioneller Jump Pool“, der für ca. 50 € käuflich zu erwerben ist.
Bei vielen Wassertrampolinen besteht die Möglichkeit das Sprungnetz zu entfernen, anschließend wird das Wasser eingefüllt und schon hat man im Handumdrehen ein Planschbecken.

Um den Einstieg zu erleichtern, sind bei vielen Herstellern Einstiegsleitern im Lieferumfang enthalten, so gelangt man z.B. über eine Strickleiter sehr einfach auf das Trampolin. Es gibt auch Modelle die einen eigenen Anker besitzen, dieser dient als Befestigung auf dem Boden und verhindert das Forttreiben des Trampolins.

Als überaus nützlich könnte sich der Kauf einer geeigneten, elektronischen Pumpe erweisen. Das aufblasbare Trampolin ohne elektronische Hilfsmittel aufzublasen ist mitunter sehr mühsam, die Pumpe liefert da wesentlich schnellere Erfolge und schont die eigene Atemluft.

Aufbau des Wassertrampolins

Die kleineren Modelle sind relativ schnell aufgebaut, sie müssen lediglich aufgeblasen werden und sind direkt einsatzbereit. Bei den großen Trampolinen kann der Aufbau schon etwas länger dauern. Meist wird zuerst der Schwimmring aufgeblasen, das kann mit einer Handpumpe schon mal bis zu 20 Minuten dauern, dann werden die Eisenstangen zusammengesteckt und mit dem aufgeblasenen Ring verbunden.

Nun werden die Federn eingesetzt und das Sprungtuch wird fest gespannt, das Trampolin ist einsatzbereit und kann direkt ins Wasser gelassen werden.

Fazit

Das Wassertrampolin ist ein echter Mehrwert und bietet jede Menge Spielspaß an heißen Tagen. Es ist ideal für den heimischen Garten, den Baggersee oder das Freibad. Je nach Größe ist das Trampolin sehr schnell einsatzbereit, Zusatzfeatures wie eine Einstiegsleiter oder eine Aufstiegsplattform erleichtern den Einstieg.

Die Benutzung des Trampolins hält fit und macht jede Menge Spaß, auch zu mehreren Personen. Nach der sportlichen Aktivität kann man das Trampolin als Ruheort nutzen und einfach die Sonne genießen. So kann der Sommer endlich kommen!